20
Jul

Rückblick

Am 12. Juni 2016 starteten Werner und ich zum zweiten Mal unser Peking-Paris Abenteuer mit über 100 weiteren Teams aus der ganzen Welt. In 35 Tagen galt es um die 13.695 Kilometer von Peking nach Paris mit „The Beast ALF“, Baujahr 1917, zurückzulegen. Der Start in Peking hat für uns unerwartet holprig begonnen. Das Getriebe des Lüfters war defekt und wir verbrachten den ersten Tag schon in der Werkstatt. Nichts desto trotz konnten wir die anderen Rallye-Teilnehmer einholen und weiterfahren.

Wie bei euch in Europa, war auch bei uns das Wetter sehr schlecht. Regen, Nebel und Kälte waren unsere Begleiter. Einige Teams mussten die Rallye vorzeitig aufgrund technischer Defekte oder Unfälle abbrechen. In der Mongolei, aber auch in Russland waren die Straßen (wenn man die überhaupt so nennen kann) sehr schlecht und setzten nicht nur uns, sondern auch unserem ALF (American La France) tüchtig zu. Reparatur- und Wartungsarbeiten bis spät in die Nacht waren an der Tagesordnung. Aber das wussten wir ja schon von 2013. Werner hat wieder einmal Unmenschliches geleistet.

Obwohl „gesund in Paris ankommen“ unser einziges Ziel war, durften wir sogar einen Pokal mit nach Hause nehmen. Wir belegten Platz 1 in der Pionier-Klasse der Autos die vor 1919 gebaut wurden. Die Zielankunft am 17. Juli war am Place Vendôme in Paris. Nach 5 Wochen konnten wir dann endlich wieder unsere Frauen in die Arme schließen und wurden zudem auch noch von unseren Freunden empfangen. Am Abend lud der Veranstalter dann zu einem schönen Gala-Dinner mit Preisverteilung ein. Am nächsten Tag hieß es dann für uns aber früh aufstehen und um 6.00 Uhr die über 900 km nach Lech zu bestreiten. Um 18.40 Uhr bin ich dann, nach über 12 Stunden Fahrt, in Lech angekommen. Vorher hab ich Werner noch bei sich zu Hause abgesetzt. Vor dem Auriga warteten dann schon Familie, Freunde und natürlich unser Hund Ferdinand auf mich, die mir einen wunderschönen Empfang bereitet haben.

Das war sie also unsere Peking-Paris-Rallye 2106. Werner und ich möchten uns bei euch ganz herzlich für’s Mitfiebern, für eure Nachrichten, Kommentare, Fotos, Posts etc. während der Rallye bedanken. Sie waren wirklich ein großer Ansporn für uns nicht aufzugeben und weiter zu fahren!

Zum Abschluss gibt`s hier noch ein paar Bilder von der Ankunft in Lech und ein kurzes Handy-Video von der Preisverleihung.

Vielen Dank,

Ingo & Werner

 

Ankunft in Lech

IMG-20160719-WA0016

IMG-20160719-WA0013

unser Ferdinand

IMG-20160719-WA0018

Ankunft_Lech

IMG-20160719-WA0014

IMG-20160719-WA0017

IMG-20160719-WA0019

IMG-20160719-WA0027

IMG-20160719-WA0028

IMG-20160719-WA0029

IMG-20160719-WA0020

IMG-20160719-WA0021

IMG-20160719-WA0026

IMG-20160719-WA0023

IMG-20160719-WA0024

Vielen Dank an Christiane und Hannes Schneider für die tolle Torte.

2016-07-20-PHOTO-00000057

kurzes Video von der Preisverteilung