04
Jun

Uhrenübergabe bei der Chopard Pressekonferenz am 3.6.16

Das Haus Chopard gab uns am 3.6.2016 das richtige Timing Instrument mit auf den Weg!

Von den weltweit 115 teilnehmenden Teams gibt es 2 wagemutige Vorarlberger als einziges österreichisches Team, das sich der Herausforderung stellt. In einem kettenangetriebenen Vorkriegswagen, der 99 Jahre alt ist, durchqueren sie die ganze Mongolei, fahren über Novosibirsk und Yekaterinburg über Minsk und Kosice sowie Budapest nach Ljubljana, weiter über Lausanne und Reims nach Paris.

Die Tour dauert 35 Tage, es sind 13.695 Kilometer zu absolvieren und es warten sicherlich einige Hindernisse auf sie. Der Vorarlberger Hotelier Ingo Strolz hatte bereits 2013 mit seinem Co-Piloten Werner Gassner, der gleichzeitig sein Mechaniker ist, an der Peking – Paris teilgenommen. „Wir haben meist nur 3 – 4 Stunden Schlaf pro Nacht abbekommen, da meist nach jeder Tagesetappe Reparaturen am Wagen vorzunehmen waren“. Die Tour ist eine extreme Herausforderung für Mensch und Maschine, vor allem die Wüste Gobi und die Mongolei, oft gibt es überhaupt keine Strassen.

Strolz und Gassner bekamen am Freitag Nachmittag von der Schweizer Uhrenmanufaktur Chopard noch die Zeitmesser für die Rallye übergeben, es handelt sich um Chronographen aus der Classic Racing Collection. „Sand und harte Schocks werden höchste Anforderungen an die Uhr stellen“ stellte Ingo Strolz fest. Doch Timing ist für uns das Allerwichtigste.

Thomas Koblmüller, Chopard Geschäftsführer Österreich und Osteuropa, betonte, dass es eine unglaubliche Leistung ist, die die beiden Vorarlberger mit der Rallye erbringen. „Chopard ist stolz, das Team zu unterstützen. Neben den klassischen Oldtimer-Rallyes wie die Mille Miglia oder auch dem historischen Grand Prix in Monaco ist die Peking – Paris das wohl ungewöhnlichste Abenteuer, das wir gern begleiten“.

Der begeisterte „Hobby-Rallyefahrer“, Schauspieler, Autor und autorevue.tv Co-Moderator Rudi Roubinek ließ es sich nicht nehmen, dem Fahrerteam die besten Glückwünsche für die Reise zu übermitteln.

 

Roubinek, Strolz, Gassner, Koblmüller_ Strolz, Gassner Strolz, Koblmüller, Gassner Strolz_Gassner I. Strolz, W. Gassner Mongolei Team Strolz Gassner American La France Tourer Speedster Team Strolz Gassner